Forschung

Die Oberrhein Universität liefert ideale Bedingungen für die Kooperation im Forschungsbereich sowie die Internationalisierung von Studiengängen und die Einrichtung von Lehrkooperationen:
> Fünf Universitäten in drei Ländern mit drei Hochschulkulturen und zwei Sprachen in einer Region
> Die geographische Nähe erleichtert die Einrichtung neuer Kooperationen und die Studierendenmobilität
> Die enge Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen der Eucor-Universitäten – u.a. Internationales, Kommunikation, Doktorandenausbildung, Europäische Forschungsförderung - ermöglicht den Projektträgern sich kompetent beraten zu lassen und sich auf ein Netzwerk zu stützen, das sich mit dem Aufbau grenzüberschreitender Kooperationen auskennt.

Eucor - The European Campus fördert mit "Seed Money" grenzüberschreitende Projekte
Eucor – The European Campus hat mit „Seed Money“ sein erstes großes Förderinstrument geschaffen und lobt damit von 2018 bis 2020 jährlich 300.000 Euro aus. Ziel ist die Anschubfinanzierung von neuen grenzüberschreitenden Projekten, die die Entwicklung von Eucor – The European Campus und die wissenschaftliche Vernetzung weiter voranbringen. Vorgesehen sind zwei Förderlinien: „Forschung und Innovation“ und „Lehre“. Insgesamt sollen pro Jahr fünf bis zehn Projekte jeweils maximal 60.000 Euro erhalten. Die Bewerbung für erste Förderrunde läuft vom 3. Juli 2017 bis zum 2. Oktober 2018.

Forschungsprojekte, Netzwerke, Veranstaltungen: Das Label Eucor - The European Campus
Wofür ein Label?
• den Projektträgern gegebenenfalls zu ermöglichen Mittel für den Aufbau und den Betrieb des Projektes zu erhalten, bzw. Unterstützung für die Mobilität der Forschenden, Studierenden- und Lehrenden oder eventuell anderer beteiligter Personen (je nach Verfahrensmodus der Partneruniversitäten),
• diejenigen Initiativen zu unterstützen, die einen Mehrwert für die Oberrheinischen Universitäten bieten,
• die regionale, nationale und internationale Ausstrahlung der Eucor-Universitäten und der Konföderation zu fördern und das gemeinsame Image der fünf Partneruniversitäten bei der Öffentlichkeit, den Institutionen und der Wirtschaft zu stärken.

Label Eucor - The European Campus

Lehre: Ein Wegweiser für Lehrkooperationen
Die Eucor Universitäten haben die Kooperations- und Mobilitätsniveaus genau analysiert, um die Möglichkeiten grenzüberschreitender Studienangebote, die die Lehrenden ausarbeiten und ihren Studierenden anbieten können, deutlich zu machen.

Eucor verstehen: Wegweiser für Lehrende

Die binationale Promotion (cotutelle de thèse)
Ein Thema, zwei Universitäten, damit das Forschungsfeld erweitert wird. Im trinationalen Hochschulraum der Europäischen Konföderation der Oberrheinischen Universitäten gibt es derzeit mehrere Formen der Promotionsbetreuung: die klassische Form, die nationale oder internationale Promotion mit „Co-Betreuung“, das europäische Doktorat und die binationale Promotion („Cotutelle“). Die binationale Promotion zielt auf die Intensivierung der internationalen Zusammenarbeit in der Forschung bei gleichzeitiger Stärkung der Mobilität der Promovierenden ab. Sie ermöglicht Promovierenden, im Gegensatz zu den anderen Promotionsverfahren, auf der Basis einer einzigen Dissertation und einer von Betreuenden der beiden beteiligten Hochschulen abgenommenen Prüfung gleichzeitig an zwei Hochschulen zu promovieren. Die Eucor- Informationsbroschüre zur binationalen Promotion wendet sich an künftige Doktoranden, Promotionsbetreuer und das zuständige Verwaltungspersonal. Sie beinhaltet eine Reihe praktischer Informationen und Vereinbarungsmodelle, die an der binationalen Promotion interessierten Doktoranden, Lehrenden und Verwaltungsmitarbeitern ermöglicht, die Herausforderungen und formellen Schritte bei der Einrichtung eines solchen Promotionsvorhabens besser zu verstehen.

Der Eucor Status für Doktoranden
Die Doktoranden bleiben an ihrer Heimatuniversität eingeschrieben und zahlen an der Gastuniversität keine Gebühren. Die Doktoranden genießen dabei an den Partneruniversitäten die gleichen Benutzungsrechte für Dienstleistungen wie an ihrer Heimatuniversität (Online-Dienste, Mensen, Studentenwohnheime, besondere Tarife im öffentlichen Nahverkehr, Fahrkostenerstattung, Mobilitätsstipendien, Ausleihe in Bibliotheken, etc.). Das fachübergreifende Angebot der fünf Eucor-Universitäten in diesem Bereich steht allen Doktoranden offen (die Platzzahl ist beschränkt).