Hybrid Organic Inorganic Nanostructures and Molecular Electronics

© Université de Haute-Alsace

Die Einrichtung eines Graduiertenkollegs im Bereich Hybridstrukturen und molekulare Elektronik zielt darauf ab, die Kompetenzen der verschiedenen Forschungsarbeitsgruppen an der Universität Straßburg und dem Karlsruher Institut für Technologie zu vereinen. Die Forschungen betreffen die Synthese von funktionalisierten Molekülen, deren Absorption auf Oberflächen, die Herstellung von organisch-anorganischen Hybridstrukturen mittels verschiedener Methoden (chemisch, Selbstorganisation, Lithographie …), die hochauflösende Abbildung der Nanostrukturen hinunter bis zu atomaren Dimensionen sowie die Untersuchung der physikalischen Eigenschaften dieser Systeme (magnetische, elektronisch, Transport…) und deren Schnittstellen.

Das Konsortium hat das Ziel, etwa zehn ausgewiesene Gruppen an jedem Standort zu bilden, um deren Pluridisziplinarität zu nutzen (Physik, Chemie, Experiment, Theorie). Ein weiteres Ziel ist die spezifische und fachübergreifende Ausbildung einer neuen Generation von Wissenschaftlern für dieses Forschungsfeld (mittels binationaler Promotionen, jährlich stattfindender Sommerschulen und Workshops, die den Nachwuchsforschern ermöglichen, ihre Arbeiten zu präsentieren und zu diskutieren und sich an den besten Forschungsausrüstungen auszubilden.

                                                                             

Entstehungsdatum

2011

Eucor-Partner

Karlsruhe Institute of Technology
Université de Strasbourg

Finanzierung

Université Franco-Allemande / Deutsch-Französische Hochschule